Das Büro guba + sgard LANDSCHAFTSARCHITEKTEN wurde im Jahr 2000 von Thomas Guba und Martine Sgard gegründet. Seit 2012 führt Thomas Guba das Büro unter Beibehaltung des Namens guba + sgard alleine weiter.
Wir planen Freianlagen für private, gewerbliche und öffentliche Auftraggeber schwerpunktmäßig im Raum Berlin-Brandenburg, aber auch deutschlandweit. Im europäischen Ausland haben wir bisher Projekte in Spanien, Frankreich und Luxemburg realisiert.

WBW Erfde

2. Preis beim Planungswettbewerb „Neubau einer Kindertagesstätte“ in Erfde

01. Sep. 2020 - Wettbewerbe

Wir freuen uns, dass wir zusammen mit DREHER-ARCHITEKT einen 2. Preis beim Planungswettbewerb für den „Neubau einer Kindertagesstätte“ in Erfde (Schleswig-Holstein) bekommen haben.

PNBB-PERS-blog-

2. Preis beim Planungswettbewerb „Neubau Polizeizentrum Neubrandenburg“

25. Mrz. 2020 - Wettbewerbe

Wir freuen uns, dass wir zusammen mit SEHW Architektur GmbH einen 2. Preis beim Planungswettbewerb für den „Neubau Polizeizentrum Neubrandenburg“ bekommen haben.
> Zum Projekt

Zuversicht-blog

Anerkennung beim Realisierungswettbewerb „Neubau Begegnungsstätte Zuversicht“

26. Aug. 2019 - Wettbewerbe

Wir freuen uns, dass wir zusammen mit SEHW Architektur GmbH eine Anerkennung beim Realisierungswettbewerb für den „Neubau Begegnungsstätte Zuversicht“ in Berlin bekommen haben.
> Zum Projekt

Gutachterverfahren Gebietszentrum der Siedlung Jungfernheide in Berlin Charlottenburg

20. Aug. 2019 - Jury

In der Wohnsiedlung Jungfernheide entlang des Halemwegs befinden sich ein wohnungsnahes Versorgungszentrum sowie diverse soziale und schulische Einrichtungen, die bereits zum Teil unstrukturiert werden. Der Bezirk erwartet nun ein städtebauliches Gesamtkonzept für die Weiterentwicklung des Quartiers und hat hierfür drei Büros ausgewählt, Vorschläge zu entwickeln. Die Teams müssen in der Phase 1 jeweils 2 Konzepte entwickeln – eines mit dem Nutzungsschwerpunkt „Wohnen“, ein anderes mit dem Nutzungsschwerpunkt „Soziale Infrastruktur“. Am 29.08. findet die öffentliche Zwischenpräsentation im Stadtteilzentrum Halemweg 18 statt, am darauffolgenden Tag entscheidet das Obergutachtergremium, dem Thomas Guba als Stellvertreter angehört, welche zwei Entwürfe in der 2. Phase weiterverfolgt werden sollen.